Konditions-Training, Footwork

Schnelles Starten und Reagieren, plötzliches Abstoppen und schnelle Richtungswechsel kommen in einem Tennismatch sehr häufig vor. Aus diesem Grund benötigt ein/e gute/r Tennisspieler/in Grund-, Reaktions- und Startschnelligkeit. Voraussetzungen dafür sind optimale koordinative Fähigkeiten. Um diese Fähigkeiten zu verbessern, eignet sich das
tennisspezifische Konditionstraining.
 
Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich einer allgemeinen Kräftigung. Ausgiebiges Stretching am Ende des Trainings ist notwendig.
 Die Trainings dauern jeweils 60 Minuten.

Für unsere Jüngeren

Koordination ist der wichtigste Konditionsfaktor im Alter von 6 bis 12 Jahren. Das Training hilft die komplexen Bewegungsabläufe der Tennis-Technik einfacher zu erlernen. Wir fördern vor allem die Geschicklichkeit, das Gleichgewicht und die Schnelligkeit.
 Koordinationstraining für JuniorInnen bis 10 Jahre
Alle Informationen und Kosten der verschiedenen Trainings können den Anmeldeformularen (PDF) entnommen werden.

Coaching

Wir spielen mit JuniorInnen ein, begleiten sie an Turniere und machen spezifische Wettkampfanalysen (qualitativ / quantitativ):

taktisch, technisch, konditionell, mental

Aufgrund der Auswertung werden Empfehlungen zur Gestaltung des weiteren Trainingsprozesses gegeben. Meistens beraten wir JuniorInnen oder Eltern bei spezifischen Fragen (z. Bsp. Zusammenstellung eines Konditionstrainings) oder bei Unsicherheiten bezüglich Trainings- und Turnierplanung:

• Wann soll was trainiert werden (Vorbereitungs-, Wettkampf- und Übergangsphasen)?

• Wieviel Training ist für welches Ziel sinnvoll?

• Integration eines Konditions- oder Mentaltrainings?

• Nach welchen Kriterien sollen Turniere ausgewählt werden?

• Wieviele Turniere sollen gespielt werden?

Mentales Training

Mentales Training / Sportpsychologische Beratung

Die Psyche ist nicht – wie oft beschrieben – einfach ein leistungslimitierender Faktor neben vielen anderen (Technik, Taktik, Kondition, Ernährung usw.), sondern sie nimmt eine Sonderstellung ein: Die Psyche ist Grundlage jeder Handlung. Die mentale Stärke mobilisiert fast alle leistungsbestimmenden Faktoren – oder eben nicht.

Mit dem Training der mentalen Stärke wird versucht, mit verschiedenen Techniken die eigene Befindlichkeit vor und während dem Match so zu steuern, dass die Voraussetzungen für das Erbringen einer guten Leistung verbessert werden.
Viele Aspekte (z. B. Wahrnehmung, Konzentration, Umgang mit Fehlern) müssen im «normalen» Training integriert werden, andere Aspekte (z. B. Kontrolle der Anspannung, Visualisieren, Wettkampfvorbereitung und Konzentration) lassen sich besser off-court trainieren.
Je nach Zielsetzung werden mentale Trainingseinheiten in der Gruppe oder einzeln durchgeführt.

Turnierbegleitung, Coaching

Matchbeobachtung, Matchanalyse und Besprechung Fr. 150.- ( max. 20 Km Anfahrt )
Matchvorbereitung (Einlaufen, Einspielen nach Möglichkeit), 
Matchbeobachtung und Besprechung mit dem/r Spieler/in, Anfahrt, Ganztagesbetreuung ab Fr. 300.-

Trainings- und Wettkampfplanung

Pro halbes Jahr Fr. 350.-

Matchbeobachtung

Match beobachten und mit JuniorInnen besprechen Fr. 200.-